Marburg Sehenswürdigkeiten & Tipps für die schöne Märchenstadt an der Lahn

by Ines - enthält Affiliate-Links/Werbung*

Entdecke die bedeutende Studentenstadt Marburg. Sie liegt am Ufer der Lahn, mittig von Frankfurt am Main und Kassel und ist mit ihrem prächtigen Landgrafenschloss hoch oben über der Oberstadt und ihrer mittelalterlichen Altstadt eine der schönsten Städte in Hessen.

 

Schlendere mit uns durch die engen mit bunten schiefen Fachwerkhäusern verzierten Gassen, über den malerischen Marktplatz und halte Ausschau nach den Märchenfiguren der Gebrüder Grimm. Genieße eine leckere Auszeit in einem der lebhaften Studentencafés oder auf einer Wanderung in der wunderschönen Umgebung.

 

Marburg hat einiges zu bieten. Wir geben dir in diesem Beitrag unsere besten Tipps für deinen Städtetrip nach Marburg



Inhaltsverzeichnis


Infos über Marburg, und was macht Marburg so besonders?

Marburg ist mit ca. 77.800 Einwohnern die achtgrößte Stadt in Hessen und liegt zu beiden Seiten an der Lahn inmitten einer märchenhaften Landschaft. Von ihr wurden auch die Gebrüder Grimm inspiriert, deren Märchen du auf dem Grimm-Dich-Pfad suchen kannst.

 

Außerdem ist Marburg eine der ältesten Universitätsstädte in Deutschland. Hier tobt das Studentenleben, und gerade im Sommer gibt es ein reichhaltiges Angebot an Konzerten und Festivals in der Stadt.

 

Eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten in Marburg kannst du zu Fuß erkunden. Für einen Wochenendtrip ist die lebhafte Stadt ideal. Sie ist nicht zu groß und versprüht auch vielerorts friedliche Idylle. Die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten sind das über der Stadt thronende Landgrafenschloss, die St. Elizabeth-Kirche und die malerische Altstadt, die sich hier Oberstadt nennt, und über Treppen oder Fahrstühle erreichbar ist. 


Karte mit Sehenswürdigkeiten & Tipps in Marburg


Die TOP-Sehenswürdigkeiten in Marburg

Elisabethkirche und St. Michaelis-Kapelle

Am Fuße des Schlossbergs befindet sich eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Marburgs. Die Elisabethkirche, die als Vorbild für den Kölner Dom gilt und aus dem 13. Jahrhundert stammt. Zwischen 1235 und 1283 wurde sie erbaut und ist somit eine der ältesten gotischen Hallenkirchen in Deutschland. Über der Grabstätte der Heiligen Elisabeth wurde sie erbaut, deshalb der Name.

 

Genau gegenüber der Elisabethkirche führt eine Treppe hinauf zur St. Michaelis-Kapelle. Von hier hast du einen schönen Blick auf die gewaltige Elisabethkirche

Marburg Sehenswürdigkeiten Elisabethkirche
Marburg Sehenswürdigkeiten St. Michaelis Kapelle
Marburg Sehenswürdigkeiten St. Michaelis Kapelle Ausblick

Landgrafenschloss mit Schlosspark

Auf dem Schlossberg thront das beeindruckende Landgrafenschloss über der Marburger Oberstadt. Es ist das Wahrzeichen der Stadt. Im 11. Jahrhundert wurde es als Burg erbaut und war erste Residenz der Landgrafschaft Marburgs.  Im 13. Jahrhundert erhielt es seinen jetzigen Stil. Heute befindet sich darin das Museum für Kulturgeschichte. Es ist auch eine tolle Kulisse für die stattfindenden Kulturveranstaltungen. 

 

Vom Schlossberg aus hast du auch einen wunderbaren Blick über die vielen Gassen der Altstadt Marburgs und auf den schiefen Turm der Lutherischen Pfarrkirche St. Marien.

 

Wunderschön idyllisch und ruhig ist der Schlosspark. Er lädt zum Spazieren oder auch zum Picknick auf einem der vielen Rasenflächen oder Parkbänke ein. Hier kannst du gut entspannen, und die Kinder können sich austoben. Hübsch ist auch der danebenliegende Rosengarten, deren Rosen einen herrlichen Duft verströmen. 

Marburg Sehenswürdigkeiten Landgrafenschloss
Marburg Sehenswürdigkeiten Schlosspark

TIPP: In der Stadt Marburg fließt Trinkwasser aus 16 Brunnen. Der Umwelt zuliebe trinke Leitungs-wasser anstatt Flaschenwasser! Hier findest du eine Liste aller öffentlichen Trinkwasserbrunnen in Marburg. 

Marburg Sehenswürdigkeiten Trinkwasserbrunnen

Altstadt von Marburg - Die Oberstadt

Die Altstadt heißt in Marburg Oberstadt. Sie befindet sich auch auf dem Schlossberg. Das Landgrafenschloss allerdings noch ein Stückchen höher, ungefähr 10 Minuten Fußweg von der Oberstadt.

 

Von der Unterstadt in die Oberstadt kommst du über viele enge Treppen. Das ist schon anstrengend. Aber du kannst immer wieder Halt machen, und die wunderschöne Aussicht auf Marburg genießen und so auch neue Ecken der Stadt entdecken. Oder benutze einen der beiden kostenlosen Aufzüge in der Zeit von 07:00-01:30 Uhr. Wenn du nicht gut zu Fuß bist, fahre doch mit der Marburger Schlossbahn. Während einer 1-stündigen Stadtrundfahrt erfährst du dazu noch einiges über die Stadt.

 

In der Oberstadt findest du die wunderschöne historische Altstadt Marburgs mit ihren vielen verwinkelten Gassen. Hier reiht sich ein buntes Fachwerkhaus an das nächste. Schlendere durch die märchenhaften Gassen, bewundere über 700 Fachwerkhäuser, in denen einst die Gebrüder Grimm wohnten und heute Cafés, Restaurants und auch kleine Läden ansässig sind. 

Marburg Sehenswürdigkeiten Wettergasse
Marburg Sehenswürdigkeiten Oberstadt

SUCHST DU EINE UNTERKUNFT?

Wir empfehlen gern die Plattform booking.com*, da wir damit immer sehr zufrieden sind. Hier bekommst du gute Angebote zu günstigen Preisen und mit dem Genius Treueprogramm gute Rabatte und Reiseprämien.

HIER BUCHEN*


Marktplatz mit Rathaus und Marktbrunnen

Der zentrale Platz in der Oberstadt ist der Marktplatz in Marburg. Dieser ist noch mal geteilt in Obermarkt und Untermarkt. Auf dem Untermarkt im Zentrum befindet sich das Rathaus im Spätgotikstil aus dem 16. Jahrhundert, welches heute Sitz der Stadtverwaltung ist.

 

Besonders beeindruckend ist hier der Giebel mit seiner Rathausuhr und den Skulpturen Justizia mit Waage, der Trompeter und der Kupfergockel. Doch spätestens wenn das stadtbekannte Glockenspiel losgeht und sich die Figuren in Bewegung setzen, trompeten, die Uhrzeit krähen und mit den Flügeln schlagen, wirst du begeistert sein. Das passiert immer zur vollen Stunde.

 

Der Marktplatz ist außerdem sehr geschichtsträchtig. Denn vor dem Rathaus am Marktbrunnen mit der Reiterfigur hatte im Jahre 1248 die Tochter der Heiligen Elisabeth, Sophie von Brabant, ihren Sohn Heinrich zum Landgrafen ausgerufen. Damit galt Hessen als gegründet.

 

Rund um den Marktplatz stehen viele weitere farbenfrohe Fachwerkhäuser aus dem Mittelalter. Und dann gibt es noch das etwas ausgefallene Steinerne Haus dazwischen, das aus stabilem Sandstein im Gotikstil erbaut wurde. Darin befindet sich das Trauzimmer des Standesamtes und im Gewölbekeller die Kneipe Hinkelstein. 

TIPP: Auf dem Marktplatz gibt es mittwochs und samstags regionale Stände. Stadtführungen durch die Altstadt starten hier von April bis Oktober mittwochs um 15:00 Uhr und samstags um 11:00 Uhr.

Marburg Sehenswürdigkeiten Rathaus
Marburg Sehenswürdigkeiten Marktbrunnen

Wasserscheide

Die Wasserscheide befindet sich in der Oberstadt, früher der oberste Punkt der Fußgängerzone. Von hier aus wurde sauberes Regenwasser und Schmutzwasser auf verschiedene Wege gelenkt, um so das Regenwasser gut nutzen zu können. Hinter dem Trinkwasserbrunnen siehst du hier auch noch Reste der alten Stadtmauer.

 

Im Mittelalter betrat hier die Heilige Elisabeth durch das Stadttor Marburg und danach eine Menge Leute, um zu ihrem Grab zu gelangen.

 

An der Wasserscheide steht nun seit 1988 auch ein Denkmal. Christian war ein urkomischer Marburger Dienstmann. 

Marburg Sehenswürdigkeiten Wasserscheide
Marburg Sehenswürdigkeiten Wasserscheide Christian

Alte Universität Marburg

Ein weiteres tolles Fotomotiv ist die spektakuläre Alte Universität Marburg, die beeindruckend groß ist und eine richtig schöne Filmkulisse wäre. Im 13. Jahrhundert wurde hier die Klosterkirche erbaut, welche jetzt die Universitätskirche ist und mit zum Komplex der Alten Universität zählt, die erst später Ende des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil erbaut wurde. 1527 gründete Landgraf Philipp der Großmütige die Universität Marburg

Marburg Sehenswürdigkeiten Alte Universität

Alter Botanischer Garten

Mitten in der Stadt befindet sich der Alte Botanische Garten. Er ist eine grüne Oase, in der du dich wunderbar erholen oder picknicken kannst. Seit 200 Jahren gibt es ihn schon an dieser Stelle. Damals wurde er als französischer Lustgarten erstellt.


Spaziergang an den Lahnwiesen

Am Wasser an der Lahn entlang auf den Lahnwiesen lässt es sich ebenfalls wunderbar entspannen. Bei schönem Wetter vor allem im Sommer kannst du dich hier setzen mit einem Glas Wein oder auch zum Grillen. So kann man doch den Tag schön ausklingen lassen. 

Marburg Sehenswürdigkeiten Lahnwiesen

TIPP: Wenn du es zeitlich einrichten kannst, dann fahre im April/Mai nach Marburg. In der Stresemannstraße erwartet sich dann eine rosafarbene Blütenpracht der Kirchbäume. Ähnlich wie in Japan. 


Grimm-dich-Pfad - nicht nur für Kinder schön

Kennst du die Märchen der Gebrüder Grimm? In Marburg werden sie wieder lebendig. Die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm lebten während ihres Studiums von 1802-1806 in Marburg und wurden von dem Ort und der schönen Umgebung inspiriert.

 

Heute kannst du vom Alten Botanischen Garten bis hoch zum Schloss durch die historische Altstadt Marburgs den märchenhaften Grimm-Dich-Pfad gehen und an 15 Stationen die Märchenfiguren entdecken bzw. suchen. Wir haben sie oft nicht gleich gefunden und trafen dabei viele Erwachsene, die bei der Figurensuche ihren Spaß hatten. Der Pfad ist ca. 2 km lang und du wirst zum Beispiel den Wolf und die sieben Geißlein sehen oder das Lebkuchenhaus von Hänsel und Gretel.

 

Willst du mehr über die Märchen erfahren und benötigst einen Routenplan? Den bekommst du hier bei Marburg Tourismus zum Herunterladen.

Marburg Sehenswürdigkeiten Grimm-dich-Pfad
Marburg Sehenswürdigkeiten Tapfere Schneiderlein
Marburg Sehenswürdigkeiten Grimm-dich-Pfad Hänsel und Gretel

Das Marburger Romantikmuseum

Im Romantikmuseum erwartet dich die Geschichte der Frühromantik. Dauer- und Wechselausstellungen dieser Epoche können besichtigt und sogar einige ausgestellte Bilder käuflich erstanden werden. Das Besondere im Museum ist der Rote Salon. Hier wird die Geselligkeitskultur um 1800 nachgestellt.

Marburg Sehenswürdigkeiten Romantikmuseum Steinerne Haus

Das Romantikmuseum - rechts das Steinerne Haus

TIPP: Geh über die Weidenhäuser Brücke den Trojedamm entlang bis zum kleinen Lahn-Wasserfall. Von hier hast du wundervolle Ausblicke über die Lahn auf die Altstadt und das Schloss. Dem Wasserfall kannst du besonders gut von der kleinen Insel aus zusehen. Vergiss die Picknickdecke nicht!


Aktivitäten in Marburg

Draußen inmitten der Natur sind in Marburg viele Aktivitäten möglich.

 

In der nahen Umgebung im Osten der Stadt befinden sich die Lahnberge. Hier lässt es sich wunderbar wandern. Und als Ausflugsziel wählst du den Spiegellustturm mit einer grandiosen Sicht auf ganz Marburg und vielleicht auch noch die Waldgaststätte Spiegellust zur anschließenden Verstärkung. Die komplette Wanderung werden wir noch in einem weiteren Beitrag beschreiben.

 

Das Radwegenetz ist in Marburg auch gut ausgebaut. Du kannst zum Burgwald, entlang der Ohm, Eder oder auch auf dem Lahnradweg radeln. Suche dir hier deinen Radtourweg aus. 

 

Die Lahn zählt zu den schönsten Kanu-Wanderflüssen in Deutschland. Unternehme doch eine Kanu-Tour durch die idyllische Natur mit leichten Stromschnellen. Buche hier deine Kanutour.

Marburg Sehenswürdigkeiten Spiegellustturm
Marburg Sehenswürdigkeiten Kanu-Verleih

Essen & Trinken in Marburg

Die hessische Küche ist sehr vielseitig. Es kommen überwiegend regionale und natürliche Zutaten zum Einsatz. Je nachdem in welchem Teil von Hessen du speist, wirst du die Beeinflussung der thüringischen oder auch rheinischen Küche feststellen. Typische Gerichte sind der hessische Zwiebelkuchen, die grüne Soße aus Frankfurt, der Frankfurter Kranz oder Handkäs mit Musik, eine Art Sauermilchkäse. Getrunken wird in Hessen Ebbelwoi. Was das ist? Hessischer Apfelwein aus sauren Äpfeln. Oder in Marburg direkt gibt’s auch den Kräuterlikör Marburger Nachtwächter.  

 

Bücklingsgarten: Unterhalb des Landgrafenschlosses kannst du nach deiner Schloss- und Schlossgartenbesichtigung mit schönster Aussicht im Bücklingsgarten speisen. Bei schönem Wetter sitzt es sich wunderbar auf der weitläufigen Terrasse. Seit 1856 gibt es in dem denkmalgeschützten Gebäude Gastronomie. Auf der Speisekarte stehen saisonale Gerichte, Steaks und eine Platte mit verschiedenen leckeren Vorspeisen. Probiere unbedingt das Lauchöl.

Marburg Sehenswürdigkeiten Grimm-dich-Pfad Schneewittchen
Marburg Sehenswürdigkeiten Bücklingsgarten
Marburg Sehenswürdigkeiten Bücklingsgarten Schloss

Zur Sonne: Das Hotel und Gasthaus liegt mitten in der historischen Oberstadt Marburg am Markt und war ebenfalls gut besucht. Wir ergatterten den letzten Platz. Seit 1569 steht dieses Fachwerkhaus schon. Werfe unbedingt auf dem Weg zur Toilette mal einen Blick in die drei schicken separaten Stuben im Obergeschoss. Hier gibt’s ebenfalls saisonale frische Zutaten für die deutsche und internationale Küche.

Marburg Sehenswürdigkeiten Zur Sonne
Marburg Sehenswürdigkeiten Zur Sonne Burger

Café Paprica: In der Reitgasse 12 in Marburg findest du das Café Paprica, in dem du aber auch köstlich speisen kannst. Innen gibt es gemütliche Sitzmöglichkeiten, oder aber du setzt dich draußen auf die Terrasse oder seitlich des Hauses. Hier war der Auflauf richtig lecker und die Spaghetti Carbonara.

Marburg Sehenswürdigkeiten Paprica
Marburg Sehenswürdigkeiten Paprica Auflauf

Café Vetter: An der alten Universität findest du die Traditions-Konditorei Vetter, die es schon seit weit über 100 Jahren gibt. Hier kannst du bei schönem Wetter die Aussicht auf das wunderschöne Lahntal genießen und eine der leckersten Torten probieren, die hier noch in Handarbeit hergestellt werden.

 

Eisbar Aroma: Wie in jeder Stadt schauen wir, ob es selbstgemachtes Eis gibt. Auch hier wurden wir wieder fündig. In der Eisbar Aroma. Und die Schlange stand jedes Mal bis draußen. Das Anstehen hat sich gelohnt. Das hausgemachte Eis war richtig lecker. Zudem gab es eine Menge ausgefallener Eiskreationen. Gurke-Limette-Ingwer, Erdbeer-Mohn, gesalzene Erdnuss. Und wie immer war das After Eight auch wieder Spitze. Das Magazin „Der Feinschmecker“ hat die Eisbar Aroma mit zu den TOP 15 besten Eisdielen Deutschlands gewählt.

Marburg Sehenswürdigkeiten Aroma Eisbar

Ausflugstipps in Marburg

Neuer Botanischer Garten

Ein schönes Ausflugsziel ist der neue botanische Garten, der sich in den Lahnbergen befindet. Der Garten ist 20 Hektar groß und einer der größten in Deutschland. Es gibt Rhododendren, einen Frühlingswald, Hochgebirgspflanzen, Heil- und Nutzpflanzen, einen Heidegarten, Labyrinth und verschiedene Gewächshäuser, wie zum Beispiel ein Kanarenhaus, ein Amazonashaus und viele mehr. Ein Besuch lohnt sich. Wenn du mit dem Bus dort hinfahren möchtest, nehme Bus Nr. 7 oder 16 bis Haltestelle Botanischer Garten.

Restaurant Waldschlösschen und Hofgut Dagobertshausen

Wenn du wandern möchtest, mache dich auf den ca. 1,5 h Weg nach Dagobertshausen. Im Restaurant Waldschlösschen kannst du dich dann stärken. Angeboten werden lokale saisonale Gerichte mit Kräutern aus dem eigenen Kräutergarten und Zutaten aus dem Hofgut Dagobertshausen, welches genau an das Restaurant grenzt. Besuche auch den tollen Hofladen mit all seinen regionalen hausgemachten Feinkostprodukten. Hier findest du auch wunderbare Geschenkideen.  

Burgwaldpfad

Willst du noch weiter wandern? Dann gehe doch den 49,2 km langen Burgwaldpfad. Er startet in Marburg an der Elisabethkirche und führt bis nach Frankenberg. Im Burgwald selbst lässt es sich aber auch gut wandern.

Städtetrips

Auch Städtetrips in die nähere Umgebung nach Gießen, Wetzlar, Limburg an der Lahn oder Bad Laasphe sind interessant und etwas weiter bis nach Frankfurt/Main, Fritzlar oder Kassel.  


REISEFÜHRER FÜR MARBURG

Für Marburg mit Highlights, Unterkünften, Restaurants und Ausflügen empfehlen wir dir folgende Reiseführer:

Marburg zu Fuß: Die schönsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken*

Marburg an einem Tag: Ein Stadtrundgang*

111 Orte in um um Marburg, die man gesehen haben muss*

Und noch ein wunderschönes Märchenbuch, weil es so gut passt. :)

Grimms Märchen - die vollständige und illustrierte Ausgabe* 


Anreise und weitere praktische Tipps für Marburg

Mit der Bahn: Am umweltfreundlichsten kommst du mit der Bahn* nach Marburg. Vom Hauptbahnhof Frankfurt am Main bist du in ca. 1 Stunde in Marburg am Hauptbahnhof. Dort befindet sich auch die Tourist-Information. Von hier aus kannst du gut zu Fuß die Stadt erkunden. Oder du nutzt den Stadtbus.

 

Anreise mit dem Flixbus: Mit dem Flixbus* kommst du auch gut und günstig nach Marburg. Checke hier bei Flixbus die Preise und buche gleich deine Tickets*

 

Mit dem Flugzeug: Benötigst du einen Flieger, dann ist der nächste empfehlenswerte Flughafen Frankfurt (FRA), ca. 85 km Fahrt von Marburg. Der Zug zum Flughafen dauert ca. 1,5 Stunden.

 

Brauchst du einen Mietwagen? Dann vergleiche die Preise und buche am besten unter billiger-mietwagen.de* oder check24.de*.

 

Mit dem Auto: Nach Marburg kommst du über die B3. Wir haben auf dem Parkplatz Afföllerwiesen geparkt. Der Parkplatz war richtig groß, Schotter und ziemlich zugewuchert. Ca. 20 Minuten zu Fuß sind es bis in die Oberstadt. Dafür fanden wir die Parkgebühr ziemlich teuer. Aber wir waren froh, einen Parkplatz gefunden zu haben, ohne ins Parkhaus fahren zu müssen. Wenn du in die Stadt fährst, benötigst du auch eine grüne Feinstaubplakette (Umweltzone). Hast du ein Elektroauto? Hier findest du Ladesäulen.

 

Kostenfreies WLAN: Über die Netze „City-WiFi“ und „Freifunk Marburg“ kannst du in Marburg kostenlos das Internet nutzen.


Schöne Unterkünfte in Marburg

Vila Vita Rosenpark*: Ein erstklassiges Hotel in Marburg mit luxuriös eingerichteten Zimmern und in einer ruhigen Gegend gelegen. Bis zur Oberstadt sind es ca. 20 Minuten Fußweg. Es gibt einen Garten, Innenpool und Fitnessraum und für dein Fahrzeug eine Tiefgarage.

 

Hostaria del Castello*: Das Hotel liegt im Herzen der Altstadt von Marburg, bietet Nichtraucherzimmer, ein Restaurant und kostenfreies WLAN. Einige Zimmer haben Stadtblick, und es gibt ein kontinentales Frühstück.

 

Altstadt pur im Herzen Marburgs*: Eine schöne kleine niedliche Ferienwohnung mitten in der Altstadt mit voll ausgestatteter Küche und einer Terrasse mit Stadtblick. WLAN inklusive.

 

Ferienwohnung Lohra*: Wir waren kurzentschlossen und fanden noch dieses Juwel an Ferienwohnung in Lohra. Die war sogar für 4 Personen. Es hat uns an nichts gefehlt; es war wunderschön eingerichtet, sodass wir uns sofort wohlfühlten. Allerdings waren es 20 Minuten Fahrt bis nach Marburg.


Lies auch unsere Artikel über:

Colmar Elsass
Wismar Sehenswürdigkeiten das rote Haus
Danzig an einem Tag


Folge uns auch gern auf unseren Social Media Kanälen: InstagramPinterest, Facebook

Eine Nachricht sende uns gern per E-Mail.


Dieser Artikel enthält Werbe-/Empfehlungslinks. Diese haben wir unbeauftragt eingefügt. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, bekommen wir eine kleine Provision, über die wir uns sehr freuen und die uns hilft, diesen Blog zu betreiben. Wir sagen vielen lieben Dank. Dir entstehen dabei keine Kosten. Wir empfehlen natürlich nur Produkte und Dienste, von denen wir selbst vollkommen überzeugt sind.